Innov-is A50

FAQ & Fehlerbehebung

FAQ & Fehlerbehebung

Oberfaden zu straff

Problem

  • Der Oberfaden erscheint als eine einzige durchgezogene Linie.
  • Der Unterfaden ist auf der rechten Stoffseite sichtbar. (Siehe die Abbildung unten.)
  • Der Oberfaden ist zu straff und kann herausgezogen werden.
  • Der Oberfaden ist zu straff und der Stoff wirft Falten.
  • Die Oberfadenspannung ist hoch und das Ergebnis ändert sich auch bei Einstellung der Fadenspannung nicht.
    img01 (1) Linke Stoffseite
    (2) Unterfaden ist auf rechter Stoffseite zu sehen
    (3) Oberfaden
    (4) Rechte Stoffseite
    (5) Unterfaden

 

 

Ursache

Falsch eingefädelter Unterfaden.

 

Hat der Unterfaden durch falsches Einfädeln nicht die richtige Fadenspannung, wird er durch den Stoff gezogen, wenn der Oberfaden nach oben gezogen wird. Deshalb ist der Faden auf der rechten Stoffseite sichtbar.

 

 

Abhilfe/Überprüfung

Fädeln Sie den Unterfaden richtig ein.

 

Verwenden Sie eine korrekt aufgewickelte Spule, da ansonsten die Nadel abbrechen kann oder die Fadenspannung nicht korrekt ist.

img02

 

  1. Schalten Sie die Maschine ein.
     
  2. Drücken Sie ein- oder zweimal img04 (Taste für die Nadelposition), um die Nadel anzuheben.
     
  3. Schalten Sie die Maschine aus.

    Schalten Sie vor dem Einsetzen oder Wechseln der Spule unbedingt die Maschine aus, da Sie sich ansonsten verletzen könnten, wenn die Taste „Start/Stopp“ oder irgend eine andere Taste gedrückt wird und die Maschine zu nähen beginnt.

  4. Heben Sie den Nähfußhebel an.
     
  5. Schieben Sie die Arretierung der Spulenfachabdeckung nach rechts und nehmen Sie die Spulenfachabdeckung ab.
    img10
  6. Setzen Sie die Spule so in die Spulenkapsel ein, dass der Faden nach links abgewickelt wird.
    img11
  7. Halten Sie die Spule mit der rechten Hand leicht fest (A) und führen Sie dann das Fadenende mit der linken Hand um die Lasche der Stichplattenabdeckung (B).
    img12 (1) Lasche

    Achten Sie darauf, die Spule mit dem Finger so zu halten, dass sich der Faden in der richtigen Richtung abwickelt, andernfalls kann er reißen oder es kommt zu einer falsche Fadenspannung.

  8. Halten Sie die Spule leicht mit der rechten Hand wie in der Abbildung gezeigt (A), führen Sie den Faden durch den Schlitz in der Stichplattenabdeckung (B) und ziehen Sie leicht mit der linken Hand (C).
    img13

    Wenn Sie den Faden wie mit 2 in dieser Abbildung dargestellt um die Lasche an der Stichplattenabdeckung führen und dann bei 3 leicht am Faden ziehen, gelangt der Faden in die Spannungsfeder der Spulenkapsel und der Unterfaden weist beim Nähen die geeignete Spannung auf.

  9. Halten Sie die Spule leicht mit der rechten Hand (A) und führen Sie den Faden mit der linken Hand weiter durch den Schlitz (B). Schneiden Sie den Faden dann mit dem Fadenabschneider (C) ab.
    img14

    Gehen Sie zum Einfädeln des Unterfadens unbedingt nach diesen Anweisungen vor. Wenn der Faden einfach nur im Schlitz der Stichplattenabdeckung platziert wird, ist der Unterfaden nicht korrekt eingefädelt, was die Nähleistung beeinträchtigt und zu falscher Fadenspannung führt.

  10. Bringen Sie die Spulenfachabdeckung wieder an.
    Setzen Sie die Lasche der Spulenfachabdeckung in die Kerbe an der Stichplattenabdeckung (A) ein und drücken Sie die rechte Seite (B) dann behutsam nach unten.
    img15

 

Wenn Ihre Frage nicht beantwortet werden konnte, haben Sie andere FAQ geprüft?

Haben Sie in den Handbüchern nachgesehen?

Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an den Brother-Kundendienst:

Relevante Modelle

Innov-is A16, Innov-is A50, Innov-is A60SE, Innov-is A80

Rückmeldung zum Inhalt

Helfen Sie uns dabei, unseren Support zu verbessern und geben Sie uns unten Ihre Rückmeldung.

Schritt 1: Wie hilfreich sind für Sie die Informationen auf dieser Seite?

Schritt 2: Möchten Sie noch ein paar Bemerkungen hinzufügen?

Bitte beachten Sie, dass dieses Formular nur für Rückmeldungen verwendet wird.