Verwenden der Kommunikationseinstellungen

Um die Kommunikationseinstellungen zu verwenden, folgen Sie bitte den Schritten unterhalb:

 

  1. Öffnen Sie das Printer Setting Tool

     

          Verwenden des Printer Setting Tools.
     

  2. Wählen Sie Kommunikationseinstellungen.

     

          Die Kommunikationseinstellungen Maske erscheint.
     

  3. Geben oder ändern sie die Einstellungen an.

     Für nahere Informationen siehe unten.

Informationen zu den Elementen im Fenster "Kommunikations-Einstellungen" finden Sie unter den folgenden Verknüpfungen (die Bildschirme von Windows ):

 

Einstellungen Dialog Feld

Settings dialog box

  1. Deaktivieren Sie diese Einstellungen
    Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, Setting not avalable icon erscheint das in der Registerkarte, und die Einstellungen können weder angegeben noch geändert werden.
    Die Einstellungen in einer Registerkarte wo das Setting not avalable icon erscheint werden nicht übernommen auch wenn Apply angeklickt wird. Darüber hinaus werden die Einstellungen auf der Registerkarte nicht gespeichert oder exportiert, wenn der Befehl Speichern in Befehlsdatei oder Export ausgeführt wird
    Export-Befehl wird ausgeführt.
    Um die Einstellungen auf den Drucker anzuwenden, zu speichern oder zu exportieren, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen.
  2. Elemente
    Wenn der aktuelle Status ausgewählt ist, werden die aktuellen Einstellungen im Bereich Einstellungen anzeigen/ändern angezeigt.
    Wählen Sie das Element für die Einstellungen aus, die Sie ändern möchten.
  3. Menüleiste
    Wählen Sie in der Liste einen Befehl aus, der in jedem Menü enthalten ist.
    Weitere Informationen über die Menüleiste finden Sie unter Menüleiste.
  4. Drucker
    Wählt den Drucker aus, dessen Einstellungen geändert werden sollen.
    Wenn nur ein Drucker angeschlossen ist, ist es unnötig, eine Auswahl vorzunehmen, da nur dieser Drucker angezeigt wird.
  5. Knoten Name
    Zeigt den Knotennamen an.  Der Knotenname kann auch geändert werden.  (Siehe Menüleiste.)
  6. Einstellungs Registerkarte
    Klicken Sie auf die Registerkarte mit den Einstellungen, die spezifiziert oder geändert werden sollen.
    Wenn  Setting not avalable icon  erscheint,in der Registerkarte, werden die Einstellungen in dieser Registerkarte nicht übernommen.
  7. Einstellungen Anzeige/Bereich ändern
    Zeigt die aktuellen Einstellungen für das ausgewählte Element an.
  8. Aktualisieren
    Aktualisiert die angezeigten Einstellungen mit den aktuellsten Informationen.
  9. Exit
    Beendet die Kommunikations-Einstellungen und kehrt zum Hauptfenster des Tools für die Druckereinstellungen zurück.
     

    Einstellungen werden nicht auf Drucker angewendet, wenn auf die Schaltfläche Exit geklickt wird, ohne die Schaltfläche übernehmen nach dem Ändern der Einstellungen zu klicken.

  10. Übernehmen
    Klicken Sie auf übernehmen, um die Einstellungen auf den Drucker anzuwenden.
    Um die angegebenen Einstellungen in einer Befehlsdatei zu speichern, wählen Sie im Dropdown-Menü die Option in der Befehlsdatei speichern aus.

    Wenn Sie auf Übernehmen klicken werden alle Einstellungen auf allen Registerkarten auf den Drucker angewandt.  Wenn das Kontrollkästchen Diese Einstellungen deaktivieren aktiviert ist, werden die Einstellungen auf dieser Registerkarte nicht angewendet.

     

Menüleiste

 

Menu Bar

 

 

  1. Übernehmen von Einstellungen auf den Drucker
    Übernimmt die Einstellungen auf den Drucker.
    • Wenn das Kontrollkästchen Diese Einstellungen deaktivieren aktiviert ist, werden die Einstellungen in dieser Registerkarte nicht gespeichert.
  2. Speichern der Einstellungen in eine Befehlsdatei
    Speichert die angegebenen Einstellungen in einer Befehlsdatei.
    Die Datenerweiterung ist “.bin”.

     

    • Wenn das Kontrollkästchen Diese Einstellungen deaktivieren aktiviert ist, werden die Einstellungen in dieser Registerkarte nicht gespeichert..
    • die folgenden Daten werden nicht mit der Befehlsdatei gespeichert:
      • Knoten Name
      • IP Adresse, Subnetzmaske und Default Gateway (wenn die IP Adresse auf statisch gesetzt ist.)
    • die Befehle gespeicherter Kommunikations-Einstellungen dienen nur zur Anwendung auf einen Drucker.Die Einstellungen können nicht angewendet werden, indem Sie diese Befehlsdatei importieren.
    • gespeicherte Befehlsdateien enthalten Authentifizierungs-Schlüssel und Kennwörter.
      Ergreifen Sie die erforderlichen Maßnahmen, um gespeicherte Befehlsdatei zu schützen, z. b. indem Sie Sie an einem Speicherort speichern, auf den andere Benutzer nicht zugreifen können
    • Senden Sie die Befehlsdatei nicht an ein anderes Drucker-Modell.
  3. Importieren
    • Importieren aus den aktuellen drahtlosen Einstellungen des Computers
      Importiert die Einstellungen vom Computer
       

       

      • Beim Importieren der drahtlosen Computer-Einstellungen sind Administratorrechte für den Computer erforderlich.
      • Nur persönliche Sicherheits-Authentifizierungseinstellungen (offenes System, Authentifizierung mit öffentlichem Schlüssel und WPA/WPA2-PSK) können importiert werden.  Enterprise Security Authentication (wie Leap und EAP-fast) und WPA2-PSK (TKIP) Einstellungen können nicht importiert werden.
      • Wenn für den verwendeten Computer mehrere drahtlose LANs aktiviert sind, werden die ersten drahtlosen Einstellungen (nur persönliche Einstellungen), die erkannt werden, für die importierten Daten berücksichtigt.
      • nur Einstellungen (Kommunikations-Modus, SSID, Authentifizierungsmethode, Verschlüsselungs-Modus und Authentifizierungs-Schlüssel) aus der Registerkarte drahtlose LAN-Einstellungen können importiert werden.
    • Auswählen eines zu importierendes Profils
      Importiert die exportierte Datei und wendet die Einstellungen auf einen Drucker an.
      Klicken Sie auf Browse und wählen sie die Datei aus welche sie importieren wollen. Die Einstellungen in der ausgewählten Datei  erscheint in der Einstellungs Anzeige-/Änderungsbereich.

       

      • Alle Einstellungen, wie z. b. drahtlose Einstellungen oder TCP/IP-Einstellungen, können importiert werden, ausgenommen Knoten Namen.
      • nur Profile, die mit dem gewählten Drucker kompatibel sind, können importiert werden.
      • Wenn die IP-Adresse des importierten Profils auf STATIC festgelegt ist, ändern Sie bei Bedarf die IP-Adresse des importierten Profils, sodass die IP-Adresse eines vorhandenen konfigurierten Druckers im Netzwerk nicht dupliziert wird.
  4. Exportieren
    Speichert die aktuellen Einstellungen in eine Datei..

     

    • Wenn das Kontrollkästchen diese Einstellungen deaktivieren aktiviert ist, werden die Einstellungen in dieser Registerkarte nicht gespeichert.
    • exportierte Dateien werden nicht verschlüsselt.
     
  5. Automatischer Neustart des Druckers nach Übernehmen der neuen Einstellungen
    Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird der Drucker automatisch neu gestartet, nachdem die Einstellungen für die Kommunikation angewendet wurden.
    Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, muss der Drucker manuell neu gestartet werden.
     

    Wenn Sie mehrere Drucker konfigurieren, können Sie die Zeit verringern, die zum Ändern der Einstellungen erforderlich ist, indem Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren. In diesem Fall empfiehlt es sich, dieses Kontrollkästchen beim Konfigurieren des ersten Druckers zu aktivieren, damit Sie bestätigen können, dass die einzelnen Einstellungen wie beabsichtigt funktionieren.

  6. Erkennt automatisch den angeschlossenen Drucker und ruft die aktuellen Einstellungen ab.
    Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist und ein Drucker mit dem Computer verbunden ist, wird der Drucker automatisch erkannt, und die aktuellen Einstellungen des Druckers werden im Bereich aktueller Status angezeigt.
     

    Wenn sich das Modell des angeschlossenen Druckers von der des Druckers unterscheidet, der in der Dropdownliste Drucker angezeigt wird, ändern sich die auf allen Registerkarten verfügbaren Einstellungen entsprechend dem angeschlossenen Drucker.

  7. Ändern des Namens des Knotens/Bluetooth-Gerätenamen
    Erlaubt einen Knoten umzubennen.
  8. Zurücksetzen auf die Standart Kommunikations-Einstellungen
    Setzt die Kommunikations-Einstellungen zu ihrem Fabrik Zustand zurück.
  9. Hilfe anzeigen
    Zeigt Hilfe an.
  10. Über
    Zeigt die Versionsinformationen an.

 

 

 

 

 

Registerkarte "Allgemein"

 

Klicken Sie auf Kommunikationseinstellungen.

 

Communication settings

 

 

  1. Netzwerk Einstellungen an der Stromversorgung
    Gibt die Bedingungen für die Verbindung über Wi-Fi an, wenn der Drucker eingeschaltet ist.
    PT-P900W: Standardmäßig aktivieren, standardmäßig deaktiviert oder aktuellen Zustand beibehalten.
    PT-P950NW: Wählen Sie Wireless LAN standardmäßig, Wired LAN standardmäßig oder halten Sie den aktuellen Status.
  2. Gewählte Schnittstelle
    Wählen Sie Infrastruktur oder Ad-hoc, Infrastruktur und Wireless Direct oder Wireless Direct.

IPv6

 

IPv6

 

 

  1. IPv6 Verwendung
    Wählen Sie Aktivieren oder Deaktivieren.
  2. Priorität von IPv6 Addresse
    Wählen Sie es an um einer IPv6 Adresse Priorität zu geben.
     

 

Wired LAN (nur PT-P950NW) / Wireless LAN Registerkarten

 

TCP/IP (Wired)

 

TCP/IP (Wired)

 

TCP/IP (Wireless)

 

TCP/IP (Wireless)

 

  1. Boot Method
    Wählen Sie AUTO, BOOTP, DHCP, RARP oder STATIC.
  2. IP Adresse/Subnetz Maske/Gateway
    Geben Sie die verschiedenen Netzwerk-Werte.
    Sie können diese Einstellungen nur dann eingeben, wenn die IP-Adresse auf STATIC festgelegt ist.
  3. DNS Server Methode
    Wählen Sie STATIC oder AUTO.
  4. Primär DNS Server IP Adresse/Sekundär DNS Server IP Adresse
    Sie können diese Einstellungen nur dann eingeben, wenn die IP-Adresse auf STATIC festgelegt ist.

 

IPv6

 

IPv6

 

 

  1. Static IPv6 Adresse
    Gibt eine permanente IPv6-Adresse an.
  2. Aktivieren dieser Adresse
    Aktiviert die angegebene statische IPv6-Adresse.
  3. Primär DNS Server IPv6 Adresse/Sekundär DNS Server IPv6 Adresse
    Gibt die IPv6-Adressen des DNS-Servers an.
  4. IPv6 Address List
    Zeigt die Liste der IPv6-Adressen an.
     

Wireless Settings

 

Wireless settings

 

 

  1. Kommunikations-Modus
    Wählen Sie Infrastruktur oder Ad-hoc.
  2. SSID (Netzwerk Name)
    Klicken Sie auf den Suchen Knopf So zeigen Sie die verfügbaren SSID-Auswahlen in einem separaten Dialogfeld an.
  3. Kanal
    Listet die verfügbaren Kanäle.

    Diese Einstellung ist nur im Ad-Hoc-Modus gültig.

  4. Authentifizierungsmethode/Verschlüsselungs-Modus
    Die unterstützten Verschlüsselungs-Modi für die Authentifizierungsmethoden sind wie in Kommunikations-Modi und Authentifizierungsmethoden/Verschlüsselungs-Modi
  5. WEP Key
    Sie können eine Einstellung nur angeben, wenn WEP als Verschlüsselungs-Modus ausgewählt ist.
  6. Passphrase
    Sie können eine Einstellung nur angeben, wenn WPA/WPA2-PSK als Authentifizierungsmethode ausgewählt ist.
  7. User ID/Password
    Sie können Einstellungen nur angeben, wenn Leap, EAP-fast, PEAP, EAP-TTLS oder EAP-TLS als Authentifizierungsmethode ausgewählt ist.  Außerdem ist es bei EAP-TLS nicht erforderlich, ein Kennwort zu registrieren, aber ein Clientzertifikat muss registriert seinUm ein Zertifikat zu registrieren, stellen Sie über einen Webbrowser eine Verbindung zum Drucker her, und geben Sie dann das Zertifikat an.
  8. Anzeigen des Schlüssels und des Kennworts auf dem Bildschirm
    Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, werden Schlüssel und Kennwörter in Klartext (nicht verschlüsselt) angezeigt.
     

Kommunikations-Modi und Authentifizierungsmethoden/Verschlüsselungs-Modi

 

  • Wenn der Kommunikations-Modus auf Ad-hoc eingestellt ist.
     

    Authentication Method

    Encryption Mode

    Open System

    None / WEP

     

  • Wenn der Kommunikations-Modus auf Infrastruktur eingestellt ist
     

    Authentication Method

    Encryption Mode

    Open System

    None / WEP

    Shared Key

    WEP

    WPA/WPA2-PSK

    TKIP+AES / AES

    LEAP

    CKIP

    EAP-FAST/NONE

    TKIP+AES / AES

    EAP-FAST/MS-CHAPv2

    TKIP+AES / AES

    EAP-FAST/GTC

    TKIP+AES / AES

    PEAP/MS-CHAPv2

    TKIP+AES / AES

    PEAP/GTC

    TKIP+AES / AES

    EAP-TTLS/CHAP

    TKIP+AES / AES

    EAP-TTLS/MS-CHAP

    TKIP+AES / AES

    EAP-TTLS/MS-CHAPv2

    TKIP+AES / AES

    EAP-TTLS/PAP

    TKIP+AES / AES

    EAP-TLS

    TKIP+AES / AES

So führen Sie die Sicherheitseinstellungen höherer Ebene durch:
Bei der Überprüfung von Zertifikaten mit EAP-fast, PEAP, EAP-TTLS oder EAP-TLS-Authentifizierungsmethoden kann das Zertifikat nicht aus dem Tool für die Druckereinstellungen angegeben werdenWenn der Drucker für die Verbindung mit dem Netzwerk konfiguriert ist, geben Sie das Zertifikat an, indem Sie über den Webbrowser auf den Drucker zugreifen.

 

 

 

Wireless Direct Registerkarte

 

Wireless Direct Einstellungen

 

Wireless direct settings

 

 

  1. SSID (Netzwerk Name)/Netzwerk Schlüssel
    Gibt die SSID (25 ASCII-Zeichen oder weniger) und den Netzwerk-Schlüssel (63 Zeichen oder weniger) an, die Sie im drahtlosen Direct-Modus verwenden möchten.

    Die Werkseinstellungen für die SSID und das Kennwort sind wie folgt:
    SSID: “DIRECT-*****_PT-P900W” oder “DIRECT-*****_PT-P950NW” dort wo “*****” steht, setzen Sie die fünf letzten Ziffern von ihrer Produkt-Seriennummer ein.
    (Sie finden die Beschriftung der Seriennummer im Fach des Druckers.) Passwort (Netzwerk-Schlüssel): 00000000

     

Bluetooth Registerkarte (Nur PT-P950NW)

 

Bluetooth Einstellungen

 

Bluetooth Settings

  1. Bluetooth Verwendung
    Wählen Sie Aktivieren oder Deaktivieren (serieller Anschluss).

  2. Sichtbarkeit für andere Geräte
    Erlaubt dem Drucker von anderen Bluetooth Geräten "gefunden" zu werden.
    Verfügbare Einstellungen: [Erkennbar], [nicht Erkennbar]

  3. PIN Code ändern
    Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, können Sie die PIN ändern

  4. PIN Code
    Gibt die PIN an, die bei der Kopplung mit Geräten verwendet wird, die mit Bluetooth 2,0 oder früher kompatibel sind.

  5. Zeigt die PIN Code
    Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird auf dem Computer standardmäßig die PIN angezeigt. .

 

Anwenden von Einstellungen auf mehrere Drucker

 

  1. Nachdem Sie die Einstellungen auf den ersten Drucker angewendet haben, trennen Sie den Drucker vom Computer, und schließen Sie dann den zweiten Drucker an den Computer an.
  2. Wählen Sie den zu konfigurierenden Drucker im Auswahlfenster [Drucker].
     
    Wenn der angeschlossene Drucker automatisch erkannt wird, und die aktuellen Einstellungen abruft. Kontrollkästchen im Dialogfeld Einstellungen aktiviert ist, wird der Drucker, der mit dem USB-Kabel verbunden ist, automatisch ausgewählt. Weitere Informationen finden Sie unter Menüleiste.
  3. Klicken Sie auf den Akzeptieren Knopf.
    Die gleiche Einstellung die auf den ersten Drucker angewandt wurde, wird nun auch auf den zweiten Drucker übernommen.
     

    Wenn das Kontrollkästchen Drucker nach dem Anwenden neuer Einstellungen automatisch neu starten deaktiviert ist, werden die Drucker nach dem Ändern der Einstellungen nicht neu gestartet, wodurch die für die Konfiguration der Drucker benötigte Zeit verringert wird. Es wird jedoch empfohlen, beim Konfigurieren des ersten Druckers das Kontrollkästchen Drucker nach dem Anwenden neuer Einstellungen automatisch neu starten zu aktivieren, damit Sie bestätigen können, dass eine Verbindung mit dem Zugriffspunkt ordnungsgemäß mit den Einstellungen hergestellt werden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Menüleiste.

  4. Wiederholen Sie die Schritte 1-3 für alle Drucker bei welchen Sie die Einstellungen ändern wollen.
     

     

    • Wenn die IP-Adresse auf STATIC festgelegt ist, wird die IP-Adresse des Druckers auch auf die gleiche Adresse wie der, des ersten Druckers geändert.
      Ändern Sie die IP Adresse wenn nötig.
    • Um die aktuellen Einstellungen in eine Datei zu speichern, Klicken Sie auf Datei - Exportieren.
      Die gleichen Einstellungen können von einem anderen Drucker übernommen werden indem Sie auf  Datei - Importieren klicken, wählen Sie dann die exportierte Einstellungen Datei. (Siehe Menüleiste.)
     

     

Wenn Ihre Frage nicht beantwortet werden konnte, haben Sie andere FAQ geprüft?

Haben Sie in den Handbüchern nachgesehen?

Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an den Brother-Kundendienst:

Relevante Modelle

PT-P900W, PT-P950NW

Rückmeldung zum Inhalt

Helfen Sie uns dabei, unseren Support zu verbessern und geben Sie uns unten Ihre Rückmeldung.

Schritt 1: Wie hilfreich sind für Sie die Informationen auf dieser Seite?

Schritt 2: Möchten Sie noch ein paar Bemerkungen hinzufügen?

Bitte beachten Sie, dass dieses Formular nur für Rückmeldungen verwendet wird.